Tag-Archiv für 'protest'

„Nimm Dir die Straße zurück!“

Acampada Barcelona Placa Catalunya
flickr/etch indelibly in the mind CC BY-NC-SA 2.0

Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit treiben in Spanien Hunderttausende auf die Straße: Gegen das etablierte Parteiensystem, Korruption und für „Echte Demokratie“. Florian Osuch terz 6/2011

Der spanische Staat erlebt seit Mitte Mai diesen Jahres massive soziale Proteste, die weltweit für Aufsehen sorgen. Spanische und internationale Medien zogen teilweise Parallelen zu den Revolten, Aufständen und Umstürzen in den arabischen Ländern, da auch in Madrid, Barcelona und anderenorts Protestcamps auf zentralen Plätzen errichtet wurden. (mehr…)

»Nimm Dir die Straße zurück!«

Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit treibt in Spanien Hunderttausende auf die Straße: Gegen das etablierte Parteiensystem, Korruption und für »Echte Demokratie« Florian Osuch Antiberliner Sommer 2011

Der spanische Staat erlebt seit Mitte Mai massive soziale Proteste, die weltweit für Aufsehen sorgten. Spanische und internationale Medien zogen teilweise Parallelen zu den Revolten und Aufständen in den arabischen Ländern, da auch in Madrid, Barcelona und anderenorts Protestcamps auf zentralen Plätzen errichtet wurden.
(mehr…)

Zu Hause auf der Plaza

Acampada Barcelona Placa Catalunya
flickr/Mira Shemeikka CC BY-NC-ND 2.0

Die spanische Protestbewegung setzt ihre Aktionen fort. Trotz Verboten tolerieren die Behörden die Camps bisher. Florian Osuch junge Welt 24.05.2011

Die seit zehn Tagen anhaltenden Proteste im spanischen Staat gehen weiter. Die zentralen Protestcamps an der Puerta del Sol in Madrid und auf der Plaça Catalunya in Barcelona sollen mindestens bis zum kommenden Wochenende aufrechterhalten werden. Dies wurde am Wochenende auf den jeweiligen Vollversammlungen der Demonstranten entschieden.
(mehr…)

Aufstand der Empörten

Acampada Barcelona Placa Catalunya
flickr/Erzsèbet CC BY-NC-ND 2.0

Trotz Versammlungsverbot: Überall in Spanien besetzen Zehntausende Menschen die zentralen Plätze der Städte. Florian Osuch junge Welt 21.05.2011

Dem spanischen Staat steht ein heißes Wochenende bevor. Neben zahlreichen Kommunal- und Regionalwahlen wird für Samstag der vorläufige Höhepunkt einer inzwischen weltweit beachteten Protestbewegung erwartet. Diese hat längst das ganze Land erfaßt. Trotz verhängter Versammlungsverbote wurden in rund 80 Städten Protestcamps errichtet. (mehr…)

In Smaragdgrün zur historischen Visite

No royal visit!

Der Irland-Besuch der britischen Königin ist vor allem für die Protestkultur der Insel ein Ereignis.Florian Osuch Neues Deutschland 18.05.2011
Erstmals seit der Unabhängigkeitserklärung Irlands bereist ein britisches Staatsoberhaupt in dieser Woche den Nachbarstaat. Queen Elizabeth II. traf am Dienstagnachmittag zu einem mehrtägigen Besuch in Dublin ein.
(mehr…)

Barcelona rüstet sich für EU-Gipfel

Route der Großdemonstration verlegt. Florian Osuch junge Welt 12.03.2002

Barcelona rüstet sich für den bevorstehenden EU-Gipfel. Wenn sich Ende der Woche die europäischen Staatschefs zu ihren regelmäßigen Treffen versammeln, sollen kritische Stimmen weiträumig abgehalten werden. Zum vorgesehenen Sicherheitskonzept – das zusammen von Stadtverwaltung, Zentralregierung und Polizei ausgearbeitet wurde – gehört unter anderem ein abgeriegeltes Tagungsviertel, zu Sonderzonen erklärte Stadtteile und ein Polizeigroßaufgebot. Der Bereich um die Universität am oberen Ende der Diagonal wird teils gesperrt und nur für Anwohner zugänglich sein. Studenten haben zwei Tage frei und mehrere Metrostationen werden geschlossen. Bereits Anfang März hat die Polizei begonnen, riesige Zäune um Hotels und Tagungszentren zu installieren. Die Viertel Sants und Gràcia sowie das Zentrum wurden zu »Sonderzonen« mit verstärkten Kontrollen erklärt. Insgesamt werden rund 10.000 Sicherheitskräfte im Einsatz sein – so viele, wie seit den Olympischen Spiele 1992 nicht mehr. Die Zentralregierung in Madrid hat nach einem Bericht von El País angekündigt, das Schengen-Abkommen zwischen dem 11. und 16. März 2002 außer Kraft zu setzen und Grenzkontrollen durchzuführen.
(mehr…)