Archiv für März 2014

Reisebericht Kurdistan

Bericht einer Delegation nach KurdistanDie Feierlichkeiten zum kurdischen Neujahrsfest am 21. März waren stets ein Symbol für den Kampf um Freiheit in Kurdistan. Florian Osuch, junge Welt, 17.3.2014
Allein nach Amed (türkisch Diyarbakir) kamen im vorigen Jahr bis zu zwei Millionen Menschen, darunter junge Leute in einer Delegation aus Deutschland. Zehn Tage war die Gruppe auf Einladung des kurdischen Studierendenverbandes YXK in Nordkurdistan/Türkei unterwegs. Aus den Erfahrungen und Begegnungen ist eine Dokumentation mit Reiseberichten, Interviews, Bilderserien und Hintergrundreportagen entstanden. (mehr…)

Hamburger Filz

Privatisiert vom CDU-Senat - Die Alte Post in Hamburg
Privatisiert: Die Alte Post in Hamburg
flickr/enbodenumer (CC BY-NC-SA 2.0)

Linkspartei sieht riesigen Skandal bei Privatisierungswelle städtischer Gebäude im Jahr 2006. Verdacht: »Plünderung öffentlichen Eigentums«. Florian Osuch, junge Welt, 28.2.2014
In Hamburg erhebt die Fraktion Die Linke in der Bürgerschaft schwere Vorwürfe gegen die ehemalige Landesregierung unter Ole von Beust (CDU). Im Rahmen einer Privatisierungswelle in den Jahren 2006 bis 2008 sollen dubiose Immobiliengeschäfte abgewickelt worden sein. Norbert Hackbusch, haushaltspolitischer Sprecher der Linksfraktion, sprach gegenüber junge Welt davon, daß »planmäßig öffentliches Eigentum geplündert« worden sei. Es geht um die Veräußerung von insgesamt 187 landeseigenen Liegenschaften, darunter auch Gebäude aus dem obersten Preissegment. Viele Immobilien wurden nach dem Verkauf umgehend von der Stadt wieder angemietet. So behielten etwa die Behörden für Finanzen, Justiz, Wirtschaft und Arbeit sowie für Stadtentwicklung und Umwelt ihre Büros. Veräußert wurden auch Gerichtsgebäude und Rathäuser der Hamburger Bezirke. Die Verträge enthalten teilweise Bedingungen zum großen Nachteil für den Mieter, die Hansestadt. (mehr…)

»The Americans« – Ist ja nur Fernsehen

Serie »The Americans« Die Serie »The Americans« über KGB-Agenten in den USA der 80er Jahre. Florian Osuch, junge Welt, 10.3.2014
Die Macher von US-Fernsehserien haben in den letzten Jahren alle möglichen Feinde Amerikas zu Sympathieträgern werden lassen. Das ging vom Mafiaboß (»Sopranos«) über den Dschihadisten (»Homeland«) bis zum korrupten Politiker (»House of Cards«), dazwischen gab es unter einigen anderen noch die skrupellose Rockerbande (»Sons of Anarchy«) und den zum Drogenbaron mutierten Chemielehrer (»Breaking Bad«). Mit der Serie »The Americans« folgen nun polizistenmordende Sowjetagenten – harter Stoff für die texanische Provinz. (mehr…)

»Selbstjustiz schaffenden Exekutive«

Bericht zu den Blockupy-Protesten 2013 in Frankfurt am MainBericht vom Komitee für Grundrechte zu den Blockupy-Protesten 2013 in Frankfurt. Florian Osuch, junge Welt, 10.3.2014
Im Frühjahr vergangenen Jahres demonstrierten mehrere tausend Menschen bei den Blockupy-Aktionstagen in Frankfurt am Main gegen das europäische Krisenregime. Am 30. Mai wurde das Gebäude der Europäischen Zentralbank (EZB) umzingelt und auf der Einkaufsmeile Zeil protestiert. Am 1. Juni stoppte die Polizei eine Großdemonstration nach wenigen hundert Metern, fast eintausend Personen wurden eingekesselt. Der Protest, an dem sich auch Aktivisten aus Nachbarländern beteiligten, war so noch vor Erreichen der EZB unterbunden. Die stundenlang Festgesetzten wurden nach und nach teilweise brutal abgeführt und von der Polizei fotografiert – gegen alle Personen soll Anzeige erstattet worden sein. Das »Komitee für Grundrechte und Demokratie« hatte das Geschehen an beiden Tagen durch 23 Frauen und Männer beobachten lassen und legte jetzt einen Bericht darüber vor. (mehr…)

»Freiheit und Selbstbestimmung«

Bericht einer Delegation nach KurdistanBericht einer Delegationsreise nach Kurdistan erschienen. Florian Osuch, Kurdistan Report, 1.3.2014
In wenigen Wochen feiern die Menschen in Kurdistan ihr Neujahrsfest Newroz. Die Feierlichkeiten am 21. März sind für die Menschen dort und auch hierzulande ein bedeutender Tag. Für die Freiheitsbestrebungen ist Newroz ein Symbol der Widerständigkeit und auch der Zuversicht. Zu den Hauptfestivitäten nach Amed (türkisch Diyabarkır) kamen im vorigen Jahr bis zu zwei Millionen Menschen. An diesen Feierlichkeiten nahmen auch junge Menschen einer Delegationsreise aus Deutschland teil. Zehn Tage war die Gruppe auf Einladung des kurdischen Studierendenverbandes YXK in Nordkurdistan/Türkei unterwegs. Aus den Erfahrungen und Begegnungen ist eine Dokumentation entstanden, die jetzt erschienen ist. Reiseberichte, Interviews, Bilderserien und Hintergrundreportagen geben einen umfangreichen Einblick in die kurdische Bewegung und das Ringen der Menschen nach Befreiung, Selbstbestimmung, Demokratie und Frieden. (mehr…)