Archiv für September 2013

Kurzrezension: isw-report #94

Kurzrezension: isw-reportDie neue Ausgabe der Zeitschrift des Instituts für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (isw) macht mit dem Titel »Kapitalismus am Ende? Zwischen Dauerkrise, Widerstand, Transformation« auf. Florian Osuch, junge Welt, 24.9.2013
Das isw spricht von verschiedenen Krisen – Wirtschafts-, Schulden-, Banken- und Währungskrise etc. – und geht der Frage nach, wie diese zusammenhängen. Fred Schmid analysiert in zwei Beiträgen die ökonomischen Auswirkungen in den verschiedenen Regionen. In den Zentren der Weltwirtschaft folgte auf den Immobiliencrash die Explosion der Schulden- und Spekulationsblase. Das (Finanz-)System wurde auf Kosten der Steuerzahler »gerettet« und so vor einer »Kernschmelze« bewahrt, meint Schmid. Im Zuge dieser Metropolenkrise habe die Macht der Notenbanken enorm zugenommen. Sie würden den Finanzsektor nicht mehr nur dominieren, sondern seien »in der gesamten Wirtschaftspolitik zur letztlich entscheidenden Instanz« aufgerückt. (mehr…)

NPD-Plakate »völlig leise« entfernen

Keine Stimme den Nazis - Bundestagswahl 2013Antifagruppen bundesweit aktiv gegen Wahlpropaganda von NPD & Co. Rechtes Lager zersplittert. Florian Osuch, junge Welt, 18.9.2013
In diesem Jahr treten erneut mehrere Rechtsparteien zur Bundestagswahl an. Das rechte Spektrum ist stark zersplittert. Antifagruppen rufen dazu auf, Wahlwerbung von NPD, »Republikanern« und anderen aus dem Straßenbild zu entfernen. In Göttingen heißt die Initiative »Alles muß man selber machen«. (mehr…)

Kurzrezension: Arbeiterpolitik 3-2013

Zeitschrift ArbeiterpolitikDie Sommerausgabe der Informationsbriefe der Gruppe Arbeiterpolitik beschäftigt sich ausführlich mit der Lage in Griechenland. Florian Osuch, junge Welt, 16.9.2013
Ein Teilnehmer einer Delegation von DGB-Gewerkschaftern aus Darmstadt berichtet über Zusammenkünfte mit Kollegen in Athen. Ein Bericht befaßt sich mit den Bedingungen des Klassenkampfes unter dem Diktat der »Troika«. Mit dem politischen Zerfall der sozialdemokratischen PASOK entstand auf Seiten der Linken ein politisches Vakuum. Die Linkssozialisten von SYRIZA erreichten bei der letzten Wahl im Juni vorigen Jahres 27 Prozent der Stimmen (plus zehn) und gelten als Hoffnungsträger großer Teile der Bevölkerung. Viele wünschten sich eine von ihr geführte Linksregierung. Ablehnend steht dem die Kommunistischen Partei (KKE) gegenüber, die bei der Wahl jedoch nur noch 4,5 Prozent erreichte (minus vier). (mehr…)

Kurzrezension: Inamo #74

Zeitschrift »Informationsprojekts Naher und Mittlerer Osten«Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift des »Informationsprojekts Naher und Mittlerer Osten«, das bereits seit fast 20 Jahren über die Region informiert, lautet »Kunst und Revolution«. Florian Osuch, junge Welt, 16.9.2013
In einem Dutzend Beiträgen geht es u.a. um Rap in Tunesien, politischen Kampf mit visuellen Mitteln in Jemen, der Wirkung von Graffiti als Agitation in Syrien und Ägypten sowie um ein Straßentheater als Widerstandsform in Marokko. (mehr…)

Mörder aus Haft entlassen

Mural Shankill Road Belfast UDA
Wandbild der UDA/UFF in Belfast
flickr/Supermac1961 (CC BY 2.0)

Überfall auf Bar in Nordirland vor 20 Jahren: Täter soll Informant gewesen sein. Florian Osuch junge Welt 06.09.2013

In Nordirland ist ein verurteilter Mehrfachmörder und ehemaliges Mitglied der pro-britischen Miliz »Ulster Defence Association« (UDA) aus der Haft entlassen worden. Stephen Irwin war Hauptschütze des »Greysteel Massakers«, bei dem am 30. Oktober 1993 in einen Irish Pub in der nordirischen Kleinstadt Greysteel mehrere Personen getötet wurden. (mehr…)