Archiv für Mai 2011

Überfall am frühen Morgen

Seit zwei Wochen protestieren Jung und Alt im ganzen Land gegen die Herrschenden. Polizei räumt Protestcamp in Barcelona. Besetzer erobern Platz zurück. Florian Osuch / André Scheer junge Welt 28.05.2011

In Barcelona hat die katalanische Polizei am Freitag vorübergehend die seit fast zwei Wochen von der Demokratiebewegung besetzte Plaça Catalunya geräumt. Auch ein Camp in der katalanischen Stadt Lleida wurde gewaltsam aufgelöst.
(mehr…)

Spanien: Extreme Rechte räumt ab

Bei den Kommunalwahlen am Sonntag in Spanien konnten rechte Parteien zahlreiche Mandate erringen. Florian Osuch junge Welt 25.05.2011

In Katalonien vervielfachte die von spanischen Medien als rechtspopulistisch bezeichnete Partei »Plataforma per Catalunya« (PxC) ihre Stimmen von 12000 im Jahr 2007 auf jetzt knapp 66000 Stimmen. Mit 67 (zuvor 17) Sitzen ist sie nun flächendeckend in Kommunalparlamenten vertreten.
(mehr…)

Zu Hause auf der Plaza

Acampada Barcelona Placa Catalunya
flickr/Mira Shemeikka CC BY-NC-ND 2.0

Die spanische Protestbewegung setzt ihre Aktionen fort. Trotz Verboten tolerieren die Behörden die Camps bisher. Florian Osuch junge Welt 24.05.2011

Die seit zehn Tagen anhaltenden Proteste im spanischen Staat gehen weiter. Die zentralen Protestcamps an der Puerta del Sol in Madrid und auf der Plaça Catalunya in Barcelona sollen mindestens bis zum kommenden Wochenende aufrechterhalten werden. Dies wurde am Wochenende auf den jeweiligen Vollversammlungen der Demonstranten entschieden.
(mehr…)

Aufstand der Empörten

Acampada Barcelona Placa Catalunya
flickr/Erzsèbet CC BY-NC-ND 2.0

Trotz Versammlungsverbot: Überall in Spanien besetzen Zehntausende Menschen die zentralen Plätze der Städte. Florian Osuch junge Welt 21.05.2011

Dem spanischen Staat steht ein heißes Wochenende bevor. Neben zahlreichen Kommunal- und Regionalwahlen wird für Samstag der vorläufige Höhepunkt einer inzwischen weltweit beachteten Protestbewegung erwartet. Diese hat längst das ganze Land erfaßt. Trotz verhängter Versammlungsverbote wurden in rund 80 Städten Protestcamps errichtet. (mehr…)

Proteste gegen Queen

Queen not Welcome in IrelandErster Staatsbesuch der englischen Königin in Irland. Florian Osuch junge Welt 18.05.2011

Begleitet von Protesten republikanischer Gruppierungen wie der Linkspartei Sinn Féin und der sozialistischen Organisation Éirígí ist die britische Königin Elisabeth II. am Dienstag zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Irland eingetroffen. Es ist die erste Visite aus dem englischen Königshaus seit der Unabhängigkeit des Landes von Großbritannien.
(mehr…)

In Smaragdgrün zur historischen Visite

No royal visit!

Der Irland-Besuch der britischen Königin ist vor allem für die Protestkultur der Insel ein Ereignis.Florian Osuch Neues Deutschland 18.05.2011
Erstmals seit der Unabhängigkeitserklärung Irlands bereist ein britisches Staatsoberhaupt in dieser Woche den Nachbarstaat. Queen Elizabeth II. traf am Dienstagnachmittag zu einem mehrtägigen Besuch in Dublin ein.
(mehr…)

Neue Ära für Nordirland

Sinn Fein
flickr/infomatique CC BY-SA 2.0

Sinn Féin feiert bei Regionalwahlen erneut Zugewinne, auch bei britischen Arbeitern.
Florian Osuch junge Welt 09.05.2011

In Nordirland hält der Aufwärts­trend von Sinn Féin an. Bei den am vergangenen Freitag abgehaltenen Regionalwahlen erzielte die Linkspartei dort 26,9 Prozent der Stimmen und gewann 29 der insgesamt 108 Sitze in der Northern Ireland Assembly, einen mehr als bisher. Stärkste Kraft wurde die britische Democratic Unionist Party (DUP) mit 30 Prozent der Stimmen und 38 Sitzen, einem Plus von zwei. Die nordirischen Sozialdemokraten verloren zwei und kommen noch auf 14 Mandate, und die über Jahre führende Ulster Unionist Party entsendet künftig mit 16 Parlamentariern ebenfalls zwei weniger als bisher.
(mehr…)