Archiv für März 2010

Paradies für Kriegsverbrecher

Buch von Joan CantareroUnzählige Nazis flohen nach dem Faschismus nach Spanien. Der Autor Joan Cantarero beleuchtet einige von ihnen.
Florian Osuch junge Welt 17.3.2010

Nach dem Sieg über den Faschismus flüchteten deutsche Nazis, Kriegsverbrecher und Angehörige der SS und Wehrmacht tausendfach nach Lateinamerika. Unterstützung erhielten sie dabei insbesondere durch die katholische Kirche sowie das Internationale Rote Kreuz. Netzwerke wie »Die Spinne« oder ODESSA – die Organisation der ehemaligen SS-Angehörigen – schleusten die Nazis vor allem über Italien oder Spanien ins Ausland. Weitgehend unbehelligt ließen sie sich in Chile oder Argentinien nieder, waren meist als Kaufleute tätig und genossen teilweise hohes Ansehen.
(mehr…)