Archiv für Juli 2002

Oranier-Märsche in Belfast

mural orange march
flickr/kyz CC BY 2.0

Demonstration der Vormacht: Protestanten ziehen am Freitag durch die nordirische Metropole. Florian Osuch junge Welt 12.07.2002

Nordirlands Metropole steht der Höhepunkt der alljährlichen protestantischen Marschsaison bevor. Am heutigen Freitag zelebrieren pro-britische Unionisten ihren wichtigsten Feiertag. Mit Umzügen und Paraden erinnern sie an eine Schlacht vor 300 Jahren, in der ein protestantischer König seinen katholischen Rivalen besiegen konnte. Mit der Erinnerung an den historischen Sieg demonstrieren Unionisten ihre anhaltende Vormachtstellung in Nordirland und ihre Verbundenheit zur britischen Krone.
(mehr…)

Krawalle bei Oranier-Umzug

Nordirland: »Marsch-Saison« eskalierte erneut in Portadown Florian Osuch junge Welt 09.07.2002

Zum Höhepunkt der alljährlichen Marschsaison des protestantischen Oranier-Ordens kam es am Sonntag in Portadown (Grafschaft Armagh) zu heftigen Ausschreitungen. Rund 1.300 Unionisten waren zuvor friedlich vom Stadtkern zur außerhalb gelegenen Kirche von Drumcree gezogen. Die vom britischen Premierminister Tony Blair eingesetzte Paradenkommission hatte dem Orden im fünften Jahr in Folge den Rückweg durch die mehrheitlich katholische Garvaghy Road untersagt. Als eine Abordnung des Ordens an den meterhoch verbarrikadierten Toren zum pro-irischen Viertel eine Protestnote abgeben wollte, eskalierte die Situation. Einige Dutzend Unionisten, darunter auch Ordensmänner, versuchten die Absperrung zu durchbrechen, wurden jedoch abgedrängt. Die Polizei, unterstützt vom britischen Militär, setzte Wasserwerfer gegen die Unionisten ein und feuerte Gummigeschosse. 24 Polizisten und Soldaten wurden verletzt, mehrere Randalierer festgenommen. Für die nächsten Tage werden weitere Auseinandersetzungen erwartet.
(mehr…)